1822

Eröffnung einer Sattlerwerkstatt im Haus „Luchsgrube“

1856

Schwiegersohn Jakob Locher übernimmt das Geschäft

1891

Schritt vom Sattlerladen zum modernen Lederwarengeschäft

1922

Hans Locher wird neuer Geschäftsführer der Hans Locher & Co

1960

Eintritt von Herrn Erich W. Dubs in die Geschäftsleitung

1999

Bau des neuen Hauptsitzes mit Geschäft in Wallisellen

2011

Umbau des Stammhauses in Zürich

2021

Eintritt einer neuen Geschäftsleitung und Beginn einer neuen Ära

Unsere Geschichte

Im Jahr 1822 eröffnete Heinrich Wolf im Haus «Luchsgrube», dem heutigen Münsterhof 19, in Zürich eine Sattlerwerkstatt. Nach seinem Tod 1856 übernahm sein Schwiegersohn Jakob Locher das Geschäft, welches in der Folge, nicht zuletzt dank dem wachsenden Tourismus, einen grossen Auf­schwung erlebte.

1891 ging das Geschäft an Jakobs Söhne Heinrich und Gottlieb. Es hiess fortan «Gebrüder Locher» und vollzog den Schritt vom Sattlerladen zum modernen Lederwarengeschäft mit eigener Produktion. Die Sattlerei wurde erweitert und im Haus 18, dem vormaligen Zunfthaus der Zunft zum Kämbel, wurde ein nach damaligen Begriffen äusserst moderner Laden eingebaut. 1922 übernahm Hans Locher den Betrieb und führte ihn unter dem Namen «Hans Locher & Co.» weiter. In einer Zeit, als die Damenhandtasche als Accessoire ihren festen Platz in der Modewelt eroberte.

Die Krisenjahre gingen nicht spurlos vorüber. Um seine Mitarbeiter in der Sattlerei nicht ent­lassen zu müssen, gründete Hans Locher 1933 eine Engros-Abteilung für Uhrenarmbänder und Hundeartikel. Nach schwierigen Anfängen während dem Krieg machten die in der Engros-Abteilung selbstproduzierten Artikel nach Kriegsende – zusammen mit zugekauften Waren – unter dem Namen «CoLLy» Furore. In der Folge wurde der Betrieb über die Jahre immer wieder modernisiert und den veränderten Bedürfnissen der Kundschaft angepasst.

Seit 1822 der Leader in Leder. Und mehr

Leder Locher ist das führende Unternehmen für Reisegepäck, Business-Artikel, Handtaschen sowie modische Accessoires mit sechs Filialen in der Deutschschweiz. Unsere sorgsam ausgewählten Lieferanten sind allesamt Meister ihres Fachs, die Herstellung von Taschen und Reisegepäck ist ihre Kernkompetenz. Viele von ihnen sind in Europa und der Schweiz daheim, und jeder hat seine eigene Geschichte. Wie zum Beispiel die Firma Furla, die noch heute ein Familienbetrieb ist und alle Taschen in Bologna produziert.

Leder Locher bleibt aber auch den eigenen Wurzeln als Lederwarengeschäft mit eigener Produktion treu: Mit unserem Eigenlabel «Leder Locher Atelier» nutzen wir gut 200 Jahre Erfahrung und Know-how und produzieren hochwertige, zeitgemässe Ledertaschen für Damen und Herren.